Startseite und Einladung

 

 

Herzlich willkommen!

  

Wer ist hier angesprochen? –

 

Alle Menschen, die an selbstbestimmt organisierten und gemeinschaftlichen Wohnprojekten in Marburg Interesse haben.

 

Der Verein GeWiM e.V. hat - als lokaler Verein, der Ziele Gemeinschaftlichen Wohnens verfolgt - schon den Bau eines ersten Wohnprojektes mit drei Häusern unterstützt. Er hat hierbei die Zusammenarbeit verschiedener Menschen, älterer und jüngerer, mit und ohne Behinderungen, gefördert und begleitet. Durch seine Mitglieder, die dort eingezogen sind, hat er zusammen mit Mitgliedern des Vereins Spectrum e.V. das Wohnprojekt Ockershäuser Allee realisiert.

Dieses Wohnprojekt ist in der Rechtsform einer  WEG (Wohnungseigentümergemeinschaft) organisiert.
Unter Beachtung der Ziele von GeWiM - mehr siehe im Abschnitt "Über GeWiM" - wohnen die Eigentümer der  Wohnungen selbst
dort oder vermieten zu sozial verträglichen Mieten.
Neben den Eigentümern sollen auch die Mieter Mitglieder in GeWiM e.V. sein, um die Ziele des Vereins zum Gemeinschaftlichen Wohnen gemeinsam aktiv und kooperativ umzusetzen.

 

Ein nächstes Projekt sollte ebenfalls möglichst zentral in Marburg realisiert werden. Diesmal in Form einer Genossenschaft.  - Dies müsste jetzt allerdings eine neue Gruppe angehen, nachdem die 11 Initiatoren 4 Jahre lang im Innenstadtbereich kein geeignetes Grundstück fanden und deshalb nunmehr andere persönliche Wohnlösungen realisieren.

 

Eine neue weitere Gruppe steht derzeit "in den Startlöchern" zu einem Miet-Wohnprojekt für Gemeinschaftliches Wohnen.

 

Deshalb ist GeWiM e.V. (neben anderen Wohnprojekt-Unterstützern; siehe unten sowie bei "Service und Wohnprojekte") einer der Ansprechpartner in Marburg für Interessenten an Wohnprojekten sowie an dem übergreifenden Wohnprojekt-Thema:

Wie machen wir das, gemeinschaftlich wohnen und bauen oder umbauen und kooperativ leben im Quartier?

 

GeWiM e.V. ist Mitglied im bundesweiten „Forum Gemeinschaftlich Wohnen e.V.". -  Damit sind die GeWiM-Mitglieder mit ihrem derzeitigen Vereinsbeitrag von 20.- Euro p.a. ohne einen zusätzlichen Kostenbeitrag auch Mitglieder im "Forum".
Das "Forum Gemeinschaftlich Wohnen" unterhält ein Netz von Regionalstellen in den Bundesländern und bietet eine bundesweite Projektbörse an. – Über die kann man sich über die Reginalstelle FGWA Hessen (s.u.) und unseren Marburger Verein hinaus viele weitere Informationen besorgen.

 

fgw - Forum Gemeinschaftlich Wohnen

http://www.fgw-ev.de/

 

Die Regionalstelle FGWA Hessen des fgw ist erreichbar über die Mail-Adresse: fgwa.hessen@web.de 


Weitere
Informations- und Anlaufstellen in Hessen:

http://www.wohnprojekte-portal.de/informationen/bundeslaender/hessen.html

 

Zur Projektbörse, mit Suchfilter z.B. zu Infos über Projekte in Hessen, kommt man über:
http://www.fgw-ev.de/index.php?id=8

 

Projektsuche erleichtert das Wohnprojekte-Portal, das von der Stiftung trias in Verbindung mit dem fgw-ev  unterhalten wird:
http://www.wohnprojekte-portal.de/projekte-suche.html 

 

 

 

Informations-Service für Wohnprojekt-Interessierte

                           

Auf der Seite "Service und Wohnprojekte in Marburg" siehe auch das Sprechstundenangebot im BIP, Am Grün 16 (Rudolfsplatz)

 

Eine städtische Koordinierungsstelle zur Förderung von Wohnprojekten

für Gemeinschaftliches Wohnen soll laut Beschluss des Stadtparlaments 
vom 20.11.2015 geschaffen werden.

Seit 1.6.2016 steht mit wöchentlich 10 Stunden Frau Rose Michelsen,

FD 61 Stadtplanung, als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

(Nach Auffassung von GeWiM e.V. sind die nachstehend aufgeführten Bereiche kooperativ durch kommunale komplementäre Angebote abzudecken.)

 


GeWiM hat als Vorläufer zu dieser Webseite einen E-Letter für seine Mitglieder und Interessenten erstellt.

Für Wohnprojekte wichtige Bearbeitungs-Bereiche sind:

 

Beispiele und "Vor-Bilder"

 

Veranstaltungen zum Gemeinschaftlichen Wohnen mit Wohnen im Alter

 

Gruppenfindung und -Stabilisierung

 

Architektur und Ökologie

 

Rechtsformen

 

Finanzierungsfragen

 

Einbindung ins Quartier

 

Spezifische Funktionen von Wohnprojekten (z.B. für Familien und Alleinstehende, im Alter bei Demenz, etc.)

 

 

Publikationen und weitere Hinweise
siehe z.B. auch unter

 

Tagungsband mit vielen Aspekten zum Gemeinschaftlichen Wohnen (Bundeskongress 2011/2012):
http://complangmbh.de/wp-content/uploads/Bundeskongress_Web.pdf
  bzw.
http://www.i3-community.de/files/2012-wohnen_in_stadt_und_quartier.pdf

 

 

 

Links
- projektbezogen lokal z.B. zum OP-Artikel oder zum online-magazin das-marburger über den Stadtspaziergang zu Marburger Wohnprojekten, Wiederauflage vom 3.9.2012 am 10.10.2015, auch zum Wohnprojekt Ockershäuser Allee:

http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Wohnprojekte-oeffnen-ihre-Tueren 

 

http://www.das-marburger.de/2012/09/aktionstage-zusammen-planen-gemeinsam-wohnen/

 

 

Schlaglichter darauf, was Wohnprojekt-Involvierte realistisch auch sehen und diskutieren sollten:
http://www.deutschlandradiokultur.de/baugemeinschaften-die-netten-gentrifizierer-von-nebenan.976.de.html?dram:article_id=308852

 

http://www.deutschlandfunk.de/baugemeinschaften-bezahlbares-wohnen-durch-staatliche.697.de.html?dram:article_id=331719

 

 

 

Randnotiz und Aufforderung: 
Unsere Webseite ist eine Dauer-Baustelle.
Ihre Hinweise zu Verbesserungen für Inhalt und Gestaltung senden Sie bitte an die unten angegebene Adresse. (Siehe "Kontakt")

 

Zur Navigation: Klicken Sie in der Kopfleiste oder rechts oben auf das entsprechende Feld
oder in der Fußleiste links unten auf "Sitemap".

Zum schnellen Scrollen nach oben den Pfeil unten rechts nutzen.)



Falls angegebene Links nicht aktiviert sind: die zitierte Webadresse einfach kopieren und in die www-Adresszeile des Browsers einfügen; Returntaste drücken.